Aus der kleinen Schreinerei im Hause des damaligen Restaurants „Hirschen“ wurde im Verlauf der Jahre die Möbelfabrik LÜÖND AG. Anton Lüönd (1907-1987), im Wirtshaus “Hirschen“ geboren, wollte eigentlich Coiffeur lernen, hatte aber in den 1930er-Jahren keine Stelle gefunden, so nahm er eine Lehrstelle als Schreiner an. Um 1942 machte sich „Hirze-Toni“ selbstständig und baute ein Wohnhaus mit Schreinerei im Ausserdorf.

Heute werden die Wohnträume in Form von hochwertigen Möbeln des Schwyzer Handelsunternehmens in renommierten Möbelgeschäften in der ganzen Schweiz, Deutschland und Österreich vertrieben.

Es werden alle 22 Ergebnisse angezeigt